Calimedia-Logo
Calimedia-Logo
Bild1

Wie können wir heute und in Zukunft Wissen nachhaltig vermitteln? Wie können wir neue technische Möglichkeiten dafür nutzen, um Inhalte erfahrbar zu machen und für den Konsumenten innovativ, visuell interessant und erlebnisorientiert aufzubereiten?

Das sind Fragen, die uns als Filmemacher interessieren und antreiben. Deshalb hat uns die Idee eines VideoGuides von Anfang an begeistert. Wir wollten etwas Neues ausprobieren und einen Film gestalten, den man nicht nur anschaut, sondern den man auch erlebt. Der den Ort der Aufführung mit einbezieht und damit gleichzeitig unterhält wie informiert. Während die Besucher einen VideoGuide anschauen, erkunden sie aktiv einen Ort und können diesen mit allen Sinnen erleben. Durch die Interaktion von Film und Realität können wir neue Perspektiven eröffnen und Themen vielschichtig, spannend und vor allem einprägsam erzählen.

Dabei steht für uns die Erfahrung des Zuschauers natürlich klar im Vordergrund. Die Bedienung der Technik muss so einfach sein, dass die Besucher, egal wie alt oder medienaffin sie sind, die Möglichkeit haben, den VideoGuide für sich zu entdecken. Das war für uns eine große Herausforderung, denn einerseits eröffnet ein VideoGuide inhaltlich wie technisch viele Möglichkeiten der Umsetzung, andererseits gibt es kaum Vorlagen und Referenzfilme.

Welche Informationen braucht der Zuschauer im Bild, um sich orientieren zu können? Wie muss der Ton gemischt werden, um einen optimalen Surroundsound zu kreieren? Wie müssen wir die Kameraführung anlegen, um dem Besucher die Illusion zu vermitteln, er würde selbst mit Tablet oder Handy filmen? Von der Drehbuchgestaltung über die technische Umsetzung bis hin zur finalen Präsentationsform haben wir für unser Filmakademie-Projekt WORTE UND TATEN in der Stadtbibliothek viel ausprobiert, überlegt und erforscht. Schließlich haben wir uns auf die Interaktion von Film und Raum fokussiert, diesbezüglich Möglichkeiten ausgelotet. Aufbauend auf unsere bisherigen Erkenntnisse und Erfahrungen sind für zukünftige VideoGuide-Projekte auch andere Interaktionsformen mit den Besuchern denkbar. So könnte es beispielsweise verschiedene Filmstationen an unterschiedlichen Orten geben, die dem Zuschauer Entscheidungsmöglichkeiten geben: Welche Richtung möchten sie einschlagen? Welches Thema entdecken? Welche Reihenfolge wählen?

www.calimedia.de

Kontakt & Impressum   |   Videomap